Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Berliner «Zwiebeltatort»: Karow und Rubin auf verschiedenen Ebenen

Deutschland
14.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Der neue Berliner «Tatort» ist «Meta». Er spielt mit den Ebenen, mit einem Film im Film und einem bisschen Berlinale. Klappt das Experiment?

Berlin (dpa) - Wenn der «Tatort» an diesem Sonntag im Fernsehen läuft, ist die Berlinale voll im Gange. Passend dazu zog der Rundfunk Berlin-Brandenburg erstmals mit seinen Dreharbeiten auf das Filmfestival. Die Ermittler Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) gehen über den roten Teppich, denn die Spur bei ihrem siebten Fall führt ins Filmgeschäft. Es gibt einen Film im Film im Film - ein bisschen so, als ob man bei einem Spiegelschrank im Bad die Türen aufklappt und sich das Bild unendlich spiegelt.

Der letzte Berliner Fall («Dein Name sei Harbinger») handelte von einem Psychopathen im Untergrund und war düster. Der Nachfolger «Meta» spielt mit verschiedenen Ebenen. Ein «Zwiebeltatort» sei das, sagt Meret Becker. «Das ist immer noch eine Schicht und das nimmt kein Ende.»

Zu Beginn landet ein Päckchen mit einem abgeschnittenen Finger im Präsidium. In einem Miet-Lager finden Rubin und Karow die Leiche einer jungen Prostituierten. Das Paket führt sie schließlich zu einer Filmproduktion und dem Film «Meta», der auf der Berlinale Premiere feiert. Die Fahnder holen den Regisseur (Isaak Dentler) aus dem Publikum. In seinem Film wird der Mord an einer Prostituierten geschildert, es gibt auch darin Polizisten (Ole Puppe und Fabian Busch).

Steckt der Drehbuchautor Peter Kotheas (Simon Schwarz) hinter dem echten Mord? Und was hat der Geheimdienst damit zutun? «Es ist nur ein Film», heißt es. Wirklich? Robert Karow schüttet in einer Szene Energy-Drinks in sich hinein und scheint fast durchzudrehen, weil sein Fall und der Kinofilm so verschwimmen.

Ein netter Einfall: Im «Tatort»-Vorspann sind ein Kinosaal und die Silhouetten von Zuschauern zu sehen. Zwischenmenschlich knarrt es weiter zwischen Robert Karow und Nina Rubin: Sie hätte ihn gerne nicht nur als Kollegen, sondern als Kumpel. Er sträubt sich noch. Außerdem muss die Kommissarin verkraften, dass ihr Sohn zum Vater ziehen will. Viel mehr Privatleben ist diesmal nicht beim «Tatort» - als schauspielerisches Duo haben sich Meret Becker und Mark Waschke warm gespielt.

Eigentlich soll es nicht mehr so viele Experimente in der Krimireihe geben, hatte die ARD im Herbst erklärt. «Meta» ist eines. Für Drehbuchautor Erol Yesilkaya und Regisseur Sebastian Marka ist es bereits ihr fünfter «Tatort», darunter war auch «Haus am See» mit Joachim Król und Armin Rohde.

Wird das Experiment auf die Quote gehen? Ob das etwas gewollte Spiel von «Meta» - inklusive Anspielungen auf «Taxi Driver» - bei den Zuschauern gut ankommt, wird sich zeigen. Einige verfolgen den «Tatort» mittlerweile mit dem Smartphone in der Hand und könnten sich verheddern. Der Wiesbadener «Tatort»-Fahnder Ulrich Tukur hat in der «Bild am Sonntag» die vielen Experimente bei dem Format allgemein moniert. Er sagt aber auch: «Wer den Zuschauern ständig Brei vorsetzt, riskiert, dass sie ihre Zähne verlieren. Man muss auch mal kauen! Sonst verreckt das Format an sich selbst.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Erstmals ist der gesamte Briefwechsel zwischen Literaturnobelpreisträger Günter Grass (1927-2015) und dem Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki (1920-2013) wissenschaftlich ausgewertet worden. Der Literaturwissenschaftler Uwe
Stuttgart (dpa) - Nationalstürmer Mario Gomez schätzt seine Chancen auf eine Teilnahme an der Fußball-WM in Russland in diesem Jahr als gut ein. «Joachim Löw weiß, was ich kann, auch für den Fall, dass er mich als Joker mitnimmt», sagte der
Neues Jahr, neuer Chef: Theodor Weimer soll die Deutsche Börse wieder auf Kurs bringen. Zunächst jedoch muss er die Bilanz des Jahres 2017 erläutern - eines Jahres, das der Konzern endlich abhaken will.Frankfurt/Main (dpa) - Fusionspleite,
Frankfurt/Main (dpa) - Zweisprachige Kinderbücher in Deutsch und Arabisch sind nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen weiter ein Nischenprodukt. «Die Nachfrage besteht in wirklich homöopathischen Dosen», sagte die
München (dpa) - Die Einschnitte im Kraftwerksgeschäft von Siemens sind aus Sicht von Konzernchef Joe Kaeser nur ein Vorgeschmack auf die Folgen des tiefgreifenden Wandels der Industrie. «Das, was wir bei uns heute an Strukturveränderungen im
Borussia gegen Borussia heißt es im Sonntagabendspiel der Bundesliga. Mönchengladbach will sich in Dortmund endlich wieder berappeln. Der VfB Stuttgart hofft, dass der Aufschwung unter Trainer Korkut auch in Augsburg anhält.Mönchengladbach (dpa)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Wetter

Berlin


(18.02.2018 09:18)

-1 / 5 °C


19.02.2018
-1 / 4 °C
20.02.2018
-3 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum