Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Carl Linnés Gotlandreise

Deutschland
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Auf den Spuren von Schwedens Goethe: Der Forscher und die Rauken
Was den Deutschen Goethe bedeutet, ist den Schweden Carl von Linné. Und wie bei uns vor dem deutschen Dichterfürsten ist man auch in Gotland nirgends vor einem Schilde sicher, das besagt: Linné war schon hier.
Galerie
Mondlandschaft auf Gotland: Rauken waren einst Klippen, bevor sich das Meer zurückzog.

Auf ihrer Gotland Reise 1741 versuchten Linné und seine Begleiter nach Lappland und Mittelschweden nun auch die Südinsel zu kategorisieren. Die munteren Naturforscher ritten da etwa von Martebo Richtung Hangvar über Kalksteinfelsen. Der kluge Mann verglich dabei den Kalkstein mit Zucker, da Wetter und Wind den Felsen purös gemacht hätten. Und er stellte entzückt fest: Wo nichts mehr wächst, da wachsen hier alpine Pflanzen wie "Bärbeere" oder „Mehlbeere“.
Raucken-Idylle bei Kyllaj.

Natur gab es viel zu erforschen, wie etwa das Naturreservat Träskmyr-Vasteå mit 180 Hektar oder das Natuschutzgebiet Klinteklinten am steilen Osthang des Klinteberges, wo sich sich ein etwa 300 Meter langes Feld mit hohen Rauken erstreckt – im Süden ein drei Meter hohes Portal. Das Naturschutzgebiet Malms-Kyllaj am Osthang einer nordwestlich von Kyllaij gelegenen Karsterhebung wartet mit 50 Rauken, Klippenbildungen mit bis zu sechs Metern Höhe, auf. Der gotländische Boden ist größtenteils aus Korallenriffen aufgebaut, die sich in einem tropischen Meer vor etwa 400 Millionen Jahren, in der Silurperiode, gebildet haben. Zwischen den fossilen Riffen liegen Schichten aus abgelagertem Kalkstein und tonigem Mergel. Nach der letzten Eiszeit, vor mehr als 10.000 Jahren, war Gotland völlig von Wasser bedeckt.

Befreit von der Last des Eises erhob sich das Land allmählich über den Meeresspiegel. Die Wellen bearbeiteten das Gestein dort, wo Land und Meer aufeinandertrafen. Die Riffkörper widerstanden der Verwitterung besser als das umgebende Segmentgestein. Als sich das Meer weiter zurückzog, blieben die Rauken aus hartem, nicht gelagertem Riffkalk wie isolierte Steinpfeiler stehen. Die größten Rauk-Felder befinden sich auf der Insel Fårö im Norden, an der mittleren Ostküste, auf den Karlsinseln und an der Südspitze, an Storsudret. Ein gut erhaltenes Herrenhaus von 1720 aus der Ära der „Kalkbarone“ befindet sich im Nordosten des Reservats. An der südlichen Grenze steht ein alter Kalkofen. In Kyllaj rastete Linné auf seiner Götländischen Reise 1741. Er fertigte eine Zeichnung von den steinernen Giganten im Meer an.
Der "Hund" von Gamla Hamn, dem alten Hafen, auf Fårö.


Dieser Artikel ist Teil der Tour "Tour de Elch"
Touren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Alle fürchteten Berlin: Die Hauptstadt Preußens, die waffenstarrende, eisern klirrende Brutstätte der deutschen Sekundärtugenden. Das Berlin des kriegstreibenden Kaisers Wilhelm II. und der Regierungssitz des Weltbrandstifters Hitler, dieses
"Berlin" ist Bundeshauptstadt und Regierungssitz Deutschlands. Als Stadtstaat ist Berlin ein eigenständiges Land und bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und
Die "Freie und Hansestadt Hamburg" (niederdeutsch "Hamborg" ) ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, siebtgrößte der Europäischen Union sowie
Seit dem 16. März 2016 ist Helene Fischer als neueste Wachsfigur im Panoptikum in Hamburg zu sehen - in Fußballtrikot und goldenen High Heels Das Panoptikum erfüllt damit den Wunsch vieler Besucher: „Helene Fischer ist ein Phänomen
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
} Einwohner je km²|- Class="hintergrundfarbe2"| Style="vertical-align: top;" | Ausländeranteil: || 20,7 % "(31. Dez. 2008)"|- Class="hintergrundfarbe2"| Style="vertical-align: top;" | Arbeitslosenquote (Stadtgebiet): || 6,4 %
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ist denn schon wieder Winter-Märchen? Nach dem WM-Triumph der reifen Herren um Handball-Walrossbart Heiner Brand 2007 schafft Deutschland mit seinen "Bad Boys" 2016 das Wunder von Krakau. In Berlin gab's die passende Sause für die Europameister.
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Hätten sich die Deutschen nicht zum Schluss noch ein abgefälschtes 1:4 einschenken lassen – es wäre nach dem 5:2 von 1939 der höchste Sieg aller Zeiten gegen Italien gewesen. Aber auch so war es für die Deutschen nach dem 2:3-Schöckchen gegen
Klar, jedes Mittel ist erlaubt und der Sieger hat immer Recht. Und wäre Atlético Madrid ein Underdog wie Leicester, man könnte sich auch nach einer Abwehrschlacht wie dieser mit ihnen freuen. Wenn aber eine Mannschaft mit geschätzten Schulden von
Der FC Bayern München legt Mario Götze trotz dessen Bekenntnis zum Verbleib beim deutschen Fußball-Meister einen Wechsel nahe. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagierte im Fachmagazin «Kicker» (Donnerstag) ungewöhnlich distanziert auf die
Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Kramp-Karrenbauer stel ...
Rossmann will Hunderte ...

Reisegewohnheiten im O ...
Urlaub in Europa ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum