Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!




Hotelsuche in 
 

Dreyer ist Vorbild für Schulz

Deutschland
22.08.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Martin Schulz: Malu Dreyer ist mein persönliches Vorbild
SPD-Chef Martin Schulz ist ein Fan der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). «Wenn ich mir heute in der Politik ein Vorbild nehmen würde, für mich persönlich, dann sicher Malu Dreyer», sagte der Kanzlerkandidat bei einer Wahlkundgebung am Dienstag in Trier.
Galerie
Trier (dpa) - Dreyer habe ihm gezeigt, «wie es möglich ist, Wahlen zu gewinnen, auch wenn alle anderen sagen, dass andere gewinnen». Schulz: «So wie wir das in Rheinland-Pfalz gemacht haben, so machen wir das auch auf Bundesebene.» Dreyers SPD hatte bei der Landtagswahl 2016 überraschend deutlich gegen die CDU gewonnen.
Martin Schulz, Kanzlerkandidat und Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), und Malu Dreyer (l, SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, äußern sich am 03.07.2017 bei einer Pressekonferenz in der SPD-Parteizentrale im Willy-Brandt-Haus in Berlin zum Wahlprogramm der Unionsparteien.

Auch für andere Politiker in Deutschland könne Dreyer Vorbild sein: «An Gradlinigkeit, an Menschlichkeit, an fachlicher Kompetenz und an Respekt vor anderen Menschen», sagte Schulz. «Wir nehmen uns ein Beispiel an Rheinland-Pfalz und werden die Gebührenfreiheit einführen in ganz Deutschland von der Kita bis zur Uni», sagte Schulz weiter vor rund 1500 Menschen.

In Trier hatte Schulz seinen ersten Wahlkampfauftritt zur Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz gehabt. Bis zur Wahl am 24. September wird er landesweit noch am 25. August in Kaiserslautern, am 9. September in Mainz und am 13. September in Ludwigshafen erwartet. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihren landesweit ersten Wahlkampfauftritt bereits hinter sich: Sie war vergangenen Mittwoch in Koblenz. Sie will noch drei weitere Male kommen: am 30. August nach Ludwigshafen, am 7. September nach Mainz und Neustadt an der Weinstraße sowie am 15. September nach Trier.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
14.03.2016
Die Landtagswahlen haben eine neue Unübersichtlichkeit im Parteiensystem hinterlassen. Nichts mehr scheint sicher, viel Neues möglich. Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt könnten zum Experimentierfeld für neue Koalitionen werden. Berlin
weiter
Deutschland
19.08.2017
Eine Hamburger Initiative will Obdach- und Wohnungslose motivieren, am 24. September zur Bundestagswahl zu gehen. Der Verein «Strassenblues» ruft Obdachlose mit einer Plakat- und Infoaktion zur Abgabe der Stimme auf. Damit Wohnungslose ihr
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Stuttgart (dpa) - Der neue chinesische Großaktionär Geely hat dem Stuttgarter Autobauer Daimler ein langfristiges Engagement zugesagt. Er freue sich, «Daimler auf dem Weg zu einem der weltweit führenden Anbieter von Elektromobilität zu
München (dpa) - Im Bergland sinken die Temperaturen in den kommenden Tagen besonders tief: Bayern erwartet zu Beginn der Woche in einigen Alpentälern nachts bis zu minus 22 Grad Celsius. Schon in der Nacht zum Sonntag soll das Quecksilber im
Das Berliner Start-up N26 setzt aufs Banking per Smartphone und will so traditionellen Banken Kunden abjagen. Nach einem holprigen Start hat das Fintech-Unternehmen inzwischen richtig Fahrt aufgenommen.Berlin (dpa) - Die Berliner Smartphone-Bank N26
Dortmund/Berlin (dpa) - Das wegen Brandschutzmängeln von der Stadt Dortmund geräumte Hochhaus Hannibal II soll bis «Ende 2019 oder Anfang 2020» saniert sein. «Wir wollen das Gebäude schnellstmöglich wieder an den Start bringen. Die Stadt
Der Hamburger SV muss dringend punkten, Gladbach benötigt Tore und Eintracht Frankfurt will seine Auswärtsstärke erneut unter Beweis stellen.Berlin (dpa) - Im Blickpunkt des 24. Bundesligaspieltages steht das Nordderby zwischen dem SV Werder
Berlin/Frankfurt (dpa) - Unmittelbar vor Beginn der Betriebsratswahlen in mehr als 28 000 Unternehmen hat DGB-Chef Reiner Hoffmann einen besseren rechtlichen Schutz der Arbeitnehmervertreter gefordert. Sie müssten früher und besser vor Kündigung
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Wetter

Berlin


(24.02.2018 10:50)

-9 / -1 °C


25.02.2018
-9 / -3 °C
26.02.2018
-9 / -3 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum