Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Luzi, der alte Trickser

Litauen
Von Maria von Stern   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Litauen hat im Umgang mit dem Teufel einen eigenen Stil entwickelt - Museum mit 3000 Darstellungen
Im Umgang mit dem Teufel hat Litauen seinen eigenen Stil entwickelt. Auch die Darstellung von Jesus als schmerzensreicher Denker und Basketball als beliebteste Sportart sind litauische Eigenheiten.
Galerie
Bernstein: Dem geronnenen Harz verdankt Litauen seine erste urkundliche Erwähnung durch Tacitus und bis heute ist Litauen als Bernsteinland bekannt. Die schönsten Stücke werden in Palanga im Museum ausgestellt, wo man seit 2003 auch in einer öffentlichen Werkstatt den Bearbeitungsprozess vom unbehandelten Rohstoff bis zum zierlichen Schmuckstück verfolgen kann.

Gediminas: Der litauische Großfürst verstarb 1341 im hohen Alter von knapp 70 Jahren. Zuvor hatte er dem kriegerischen Kreuzritter Orden und der Goldenen Horde zum Trotz aus Litauen eine Großmacht geformt, deren Einfluss bis nach Kiew reichte. Gediminas gründete Vilnius im Jahr 1323.

Gefüllte Kartoffelklöße mit Soße: Die nahrhaften Cepelinai (sprich: Zeppelinäi) sind das litauische Nationalgericht. Die länglichen Klöße werden mit Hackfleisch, Schinken, Pilzen oder Frischkäse gefüllt. Dazu gibt es saure Sahne als Soße, entweder pur oder verfeinert mit Zwiebeln und Speck.
Weihnachtsgebäck: Kūčiukai (sprich: prich: Kutschukäi) werden traditionell am Heiligenabend gegessen. Zu dem Hefegebäck gibt es Mohnmilch.

Jesus als schmerzensreicher Denker:
In litauischen Souvenirshops können Sie Skulpturen des nachdenklichen und sitzenden Jesus kaufen. „Rūpintojėlis“ wird die Figur genannt, was „Der sich Kümmernde“ bedeutet. Die Bernsteine neben dran stammen mit großer Wahrscheinlichkeit aus der Gegend um Kaliningrad.

Volkssport: Beliebter als Fußball ist in Litauen Baskettball. Nach der Silbermedaille 1995 holte die Nationalmannschaft 2003 in Schweden den Europameistertitel. Bekannte Spieler sind Šarūnas Jasikevičius und Arvydas Macijauskas.

Teuflisches Treiben: Luzifer verkörpert in Litauen nicht so sehr das Böse, eher einen trickreichen Kumpan, der einen – ja gut, vielleicht manchmal mit zweifelhaften Methoden – aus dem Schlamassel ziehen kann. Wenn der Herr mit dem Pferdefuß schon an vielen Ecken des Landes frech grinst, verwundert es kaum, dass im Herzen des Landes in Kaunas ein Museum 3 000 teuflische Exemplare ausstellt.

Begeisterung fürs Mittelalter:
Trakai und Kernave sind zwei der malerischen Orte, an denen Litauen den schönen Seiten des Mittelalters huldigt. Für Familien unbedingt zu empfehlen! Denn gutes Essen und Ritter in Rüstung sind für alle unterhaltsam. Ausdrücklich erwünscht: Selbst als Fräulein, Edelmann oder Raubritter anreisen!
Typisch
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
1) Aukštaitija-Nationalpark: Vögel, die auf der roten Liste stehen, Nachtwanderungen, die unter die Haut gehen, und Panoramen, die auf keine Postkarte passen. Sie können im Park Campen oder für ca. 20 Euro in einem Hotel
Litauen ist 65.000 km² groß oder klein, das kommt auf die Perspektive an: Das Land ist der größte der drei baltischen Länder, aber kleiner als seine anderen Nachbarländer Weißrussland, Polen und Deutschland. Und im Vergleich zu Russland ist
"Zarasai" ist eine Stadt im äußersten Nordosten Litauens mit etwa 8.000 Einwohnern. Sie ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises.Die Stadt liegt in einer Wald und Seen reichen, hügeligen Landschaft. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich
Kirche"Pasvalys", dt. "Poswol", ist eine Stadt im nördlichen Litauen. Pasvalys liegt am Fluss Svalia im Distrikt Panevėžys. Es besteht eine Städtepartnerschaft mit Liévin (Frankreich) sowie mit Städten in Schweden und Norwegen.Im September 2008
"Kalvarija" (polnisch "Kalwaria", deutsch "Kalvarien") ist eine kleine Kreisstadt im südlichen Teil Litauens - rund 70 km südwestlich von Kaunas und etwa 140 km westlich der Landeshauptstadt Vilnius nahe der polnischen Grenze in der Region
"Kaunas" (russisch "Ковно" - "Kowno", weißrussisch "Коўна" - "Kouna", polnisch "Kowno", deutsch "Kauen") ist Zentrum des Regierungsbezirks Kaunas und mit ca. 360.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Litauens. Kaunas liegt am
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Riga (dpa) - Die baltischen Staaten haben die Verlängerung des Vertrages von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg begrüßt. «Gute Nachrichten!», twitterte Estlands Regierungschef Jüri Ratas. «Jens, du hast hervorragende Arbeit geleistet.
Vilnius (dpa) - Nach Lettland hat auch das benachbarte Litauen für 2018 einen Haushalt mit höheren Verteidigungsausgaben verabschiedet. Nach dem vom Parlament in Vilnius am Dienstag beschlossenen Budget steigt der Militäretat im
Vilnius (dpa) - Damit die Weihnachtsgrüße auch nach Weihnachten duften, hat die Post in Litauen dieses Jahr besondere Briefmarken herausgebracht. Erstmals wurden Ende November zwei Postwertzeichen herausgegeben, die nach Lebkuchen duften. Nach
Vilnius (dpa) - Ministerwechsel in Litauen: Der erst 27 Jahre alte  Virginijus Sinkevicius ist am Montag von Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite zum neuen Wirtschaftsminister des baltischen EU- und Nato-Landes ernannt worden. Der
Riga (dpa) - An die Würfel, fertig, los: Brettspiel-Enthusiasten aus den baltischen Staaten und aller Welt haben am Samstag und Sonntag in Lettland gezockt. Mehr als 130 «Siedler von Catan»-Strategen aus Estland, Lettland und Litauen
Vilnius (dpa) - Das baltische EU-Land Litauen verschärft den Kampf gegen Steuerhinterziehung. Das Parlament in Vilnius verabschiedete nach einem Bericht der Zeitung «Lietuvos rytas» (Mittwoch) mit klarer Mehrheit höhere Strafen für
Wetter

Vilnius


(15.12.2017 20:46)

0 / 1 °C


16.12.2017
-2 / 0 °C
17.12.2017
-3 / 0 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Background - FAQ on ke ...

...
Russian Truckers Launc ...

Williams vergibt letzt ...
Norwegens Handball-Fra ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum