Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!




Hotelsuche in 
 

Frankreich bei Handball-WM im Halbfinale - Deutschland-Bezwinger raus

Deutschland
24.01.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf Slowenien, das sich gegen Deutschland-Bezwinger Katar mit 32:30 (18:15) durchsetzte.

Zuvor hatte Norwegen erstmals ein WM-Halbfinale erreicht. Die Skandinavier gewannen mit 31:28 (17:10) gegen Ungarn und spielen nun gegen Kroatien um den Einzug ins Endspiel. Im Duell der Ex-Weltmeister siegten die Kroaten mit 30:29 (17:15) gegen Spanien. Europameister Deutschland war im Achtelfinale an Katar gescheitert.

Vor 28 000 Zuschauern im ausverkauften Fußballstadion Pierre Mauroy in Lille hatte der fünfmalige Weltmeister Frankreich gegen den viermaligen Titelträger Schweden große Mühe. Zur Halbzeit lagen die Schweden vorn. Gegen deren starke Abwehr kamen die Gastgeber lange Zeit nicht zurecht. Der erfolgreichste Schütze bei den Franzosen war Kentin Mahe vom Bundesliga-Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt mit neun Toren. Im Team der Skandinavier traf Jim Gottfridsson, ebenfalls von der SG Flensburg-Handewitt, am häufigsten (7).

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Großbritannien, Liverpool
14.04.2016
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
weiter
Polen, Gdańsk
22.06.2012
Bärtige gegen Glattrasierte, das war der ästhetisch aufgeladene Wettkampf Tschechiens gegen Portugal. In der Partie Griechenland gegen Deutschland schwang die Euro-Krise mit. Live dabei: Mäusefäustchen. Die Aufstellung Deutschlands: Neuer -
weiter
Polen, Gdańsk
22.06.2012
Bärtige gegen Glattrasierte, das war der ästhetisch aufgeladene Wettkampf Tschechiens gegen Portugal. In der Partie Griechenland gegen Deutschland schwang die Euro-Krise mit. Live dabei: Mäusefäustchen. Die Aufstellung Deutschlands: Neuer -
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Zahlreiche unabhängige Jurys haben am Samstag bei der Berlinale ihre Preise vergeben - traditionell vor der großen Bären-Verleihung am Abend. Ein Überblick:PREISE DER ÖKUMENISCHEN JURY: «In den Gängen» von Thomas Stuber
Erfurt (dpa) - Der FC Rot-Weiß Erfurt will gegen den abgelehnten Einspruch durch den DFB wegen eines Punktabzugs in die nächste Instanz gehen. Das Präsidium des Tabellenletzten der 3. Fußball Liga kündigte am Samstag an, «dass das Verfahren zum
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine Weiterentwicklung der deutschen Afrika-Politik für erforderlich. Die Entwicklungspolitik müsse sich verändern, sagte sie am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. «Es muss
Duisburg (dpa) - Der MSV Duisburg bleibt im Aufstiegsrennen zur Fußball-Bundesliga. Am Samstag gewann der Zweitligist mit 2:1 (1:1) gegen den FC Ingolstadt und ist nun punkgleich mit dem Tabellendritten Holstein Kiel. In einer turbulenten
Düsseldorf (dpa) - Überraschung im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga: Nach der bitteren 3:4-Pleite des Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf bei Jahn Regensburg nach 3:0-Führung schloss Aufsteiger MSV Duisburg nach dem 2:1 (1:1) gegen den
Fürth (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth kann sich im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga weiterhin auf ihre Heimstärke verlassen. Die Franken gewannen am Samstag gegen Eintracht Braunschweig knapp mit 2:1 (1:1). Khaled Narey (21. Minute) und
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Wetter

Berlin


(24.02.2018 16:59)

-9 / -1 °C


25.02.2018
-9 / -3 °C
26.02.2018
-9 / -3 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum