Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Görz

Italien, Görz
Von Birgit Kohl   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Die Gartenstadt mit mitteleuropäischem Charakter
Die "Gartenstadt" mit ihren vielen Alleen hat ein vornehmes, vollkommen mitteleuropäisches Wesen. Wegen ihres milden Klimas wurde sie einst zum Wohnsitz von Habsburger Beamten und wurde sogar österreichisches Nizza genannt.
Galerie
http://www.turismofvg.it/de-DE/ort_gorizia.html

Mitteleuropa im ausklingenden 19. Jahrhundert
Görz, Teatro Verdi
In Görz treffen verschiedene Kulturen und Geschichten aufeinander. Heute zeigt sich Gorizia, wie es in Italien heißt, als „Gartenstadt“, die die Besucher mit Alleen und Herrenhäusern empfängt. Die Anordnung der Straßen, Häuser und  die Kirchen mit ihren charakteristischen Zwiebeltürmen und natürlich die Kaffeehausatmosphäre erinnern ständig an den mitteleuropäischen Ursprung von Görz.

Geht man durch die Hauptstraßen, den Corso Verdi und den Corso Italia entlang und bewundert die historischen Villen mit den breit angelegten Gärten, spürt man die Atmosphäre des ausgehenden 19. Jahrhunderts, weswegen Görz auch den Namen Nizza Österreichs bekommen hat. 

Residenz von Reichen und Berühmten
Görz wurde dank seines milden Klimas zur Residenz der Habsburger Beamten. Zahlreiche historische Paläste beherbergten berühmte Persönlichkeiten.

Besucht man den Palazzo Lantieri, kann man auf den Wegen des legendären Casanova wandeln oder die schöpferische Kraft Goethes und Goldonis spüren.
Die Görzer Paläste beherbergten auch mächtige Persönlichkeiten der Geschichte wie Papst Pius VI., Napoleon und Karl V.


Einst Kriegsschauplatz, heute berühmtes Weinbaugebiet
Vom Kastell, zusammen mit dem gleichnamigen Dorf, seinem ursprünglichen Kern, kann man eine wunderschöne Aussicht auf die umliegende Landschaft genießen.

Zauberhafte Weindörfer, aber auch Gebiete, die Schauplatz zweier Kriege waren und noch heute durch die Schützengräben gezeichnet sind: Hier handelt es sich um unauslöschliche historische Wunden, die einen in die Kriegszeit zurückversetzen.

Aufregend ist es, durch die Laufgräben der äußeren Stadtmauern zu gehen; das waren die Runden der Knappen bis zum Uhrturm.

Görz war ein halbes Jahrhundert lang das Symbol des Kalten Krieges: Hier verlief der Eiserne Vorhang.

Görz, Collio
Man kann heute noch mit einem Fuß in Italien und einem in Slowenien über die Piazza Transalpina gehen, die bis 2004 physisch durch eine Mauer geteilt war.
Zweifellos eine einzigartige Erfahrung, die man nur in Görz machen kann. Görz war in seiner jüngsten Vergangenheit eine wichtige Stadt für Italien, es hat traurige, aber auch freudige Augenblicke erlebt.

Wer durch die Straßen und Plätze von Görz geht und sich die Ereignisse direkt von den Görzern erzählen lässt, kann viele Bilder vor seinen Augen sehen.

Gorizia - Stadt der Museen
Einen echten Sprung in die Vergangenheit bieten auch die Museen. Hierzu gehören das Museo del Medioevo Goriziano und die Museen der Provinz im Borgo Castello mit den anliegenden Häusern Tasso und Dornberg, Sitz bedeutender Dauerausstellungen, sowie das suggestive Museo della Grande Guerra, die archäologische Sammlung, das Museo di Storia e di Arte, das Museo della Moda e delle Arti Applicate, das das einzige Museum dieser Art ist.

Für weitere Informationen: http://www.turismofvg.it/de-DE/ort_gorizia.html
(Die offizielle Website für tourismus in Friaul-Julisch Venetien)
Agenzia Turismo Friuli Venezia Giulia
Piazza Manin, 10 loc. Passariano
33033 Codroipo (UD)
tel. +39 0432 815111
fax. +39 0432 815199
info@turismo.fvg.it
www.turismofvg.it

Kultouren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Jeder Stein strahlt Wärme, Hitze und Bedeutung: Der Sage nach wurde Rom am 21. April 753 v. Chr. von Romulus gegründet. Der aufbrausende junge Mann nahm sein Projekt so ernst, dass er den Spott seines Zwillingsbruders Remus über eine angeblich zu
Rom ist die Stadt, „mit welcher gehurt haben die Könige auf Erden. Sie sitzt mit Purpur und Scharlach über den Wassern der Völker und Sprachen – trunken vom Blut der Heiligen und Märtyrer Jesu. Ein Babylon ist die große Stadt auf sieben
Satellitenaufnahme von Rom"Rom" (italienisch/lateinisch Roma) ist die größte Stadt Italiens mit ca. 2,7 Mio. Einwohnern im Stadtgebiet sowie rund 3,3 Mio. Einwohnern als Agglomeration und liegt in der Region Latium an den Ufern des Flusses
"Mailand" (italienisch: "Milano"; lombardisch: "Milan" , aus gall./lat. "Mediolanum" "Ebene in der Mitte"), ist die zweitgrößte Stadt Italiens, Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei in Norditalien.Innerhalb der amtlichen
Panorama Neapels (mit dem Hafen von Mergellina im Vorder- und dem Vesuv im Hintergrund)"Neapel" (italienisch: "Napoli" ; neapolitanisch: "Napule"; von griechisch "nea polis" = neue Stadt) ist nach Rom und Mailand die bevölkerungsreichste Stadt
"Turin" (italienisch "Torino", lateinisch "Augusta Taurinorum", piemontesisch "Türin") ist eine Großstadt im Nordwesten Italiens mit 905.755 Einwohnern im Stadtgebiet (Stand am 31. August 2007)und etwa 1,7
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Die einen können vor Kraft kaum laufen, die anderen kommen gerade aus dem Wettbüro. Das Spiel eignet sich prototypisch für ein Comic von Ralph König: Testosteron-geschwängerte Luft in Gdánsk, wenn die spanischen Zwergstiere auf die letzten
1:1 für Italien und Kroatien. Tja. Beide Mannschaften in unveränderter Aufstellung. Die Zuschauerränge sind nicht voll besetzt. Die Aufstellung Italiens: Buffon - Bonucci , de Rossi , Chiellini - Pirlo - Maggio , Marchisio , T. Motta ,
Die Mächtigen fürchten ihn, belegten seine Werke teilweise mit Zensur. Dario Fo nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, Missstände aufzudecken. Dafür erhielt der Autor und Theatermacher sogar den Nobelpreis. Aber hinter dem großen
Wann loben schon mal italienische Sportzeitungen den deutschen Fußball? Erstens ist das selten nötig, weil die Tedeschi im direkten Vergleich meist den Kürzeren ziehen. Und zweitens ist auf alle Fälle eine Verschwörung zu wittern, wenn dem mal
Der Trevi-Brunnen in Rom ist am Freitagabend in blutrotes Licht getaucht worden - als Mahnung und Erinnerung an verfolgte Christen in aller Welt. Rom (dpa) - Mit der Aktion wollte das päpstliche Hilfswerk «Kirche in Not» auf das
Die erfolgreiche, jedoch auch umstrittene Deutschrock-Band Frei.Wild aus Südtirol hat nach 15 Jahren das Ende ihrer Auftritte angekündigt. Brixen (dpa) - «Wir hören auf», teilten die vier Musiker auf ihrer Homepage mit. Konkrete
Wetter

Rom


(16.12.2019 10:51)

6 / 11 °C


17.12.2019
4 / 7 °C
18.12.2019
4 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Kanada Reisen liegen i ...
Reisegewohnheiten im O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum