Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Intendant Johan Simons: AfD nicht nach vier Jahren wieder weg

Deutschland
25.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Düsseldorf (dpa) - Ruhrtriennale-Intendant Johan Simons sieht in der AfD keine vorübergehende politische Erscheinung. «Ich denke nicht, dass die nach vier Jahren wieder weg sind», sagte der Niederländer Simons (71) am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Die werden sich von einem Skandal zum anderen schleppen.» Man dürfe aber die «skandalösen Aussagen» der AfD nicht durch eine große mediale Verbreitung noch größer machen. Vielmehr müsse man mit den AfD-Wählern in persönlichen Kontakt kommen und auf sie zugehen, um mehr über sie zu erfahren, sagte Simons. Man wisse zu wenig von ihnen. «Man muss seinen Gegner kennen, wir kennen ihn aber nicht.» Simons beendet in wenigen Tagen seine dreijährige Intendanz der Ruhrtriennale. 2018 wird er Intendant des Bochumer Schauspielhauses.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Der SPD-Digital- und Verteidigungsexperte Lars Klingbeil soll als künftiger Generalsekretär die Neuaufstellung der gebeutelten Partei mitgestalten. Das SPD-Präsidium sprach sich am Montag einstimmig für Klingbeil als Nachfolger von
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung gibt den Weg frei für den lange auf Eis liegenden Verkauf von drei deutschen U-Booten an Israel. Noch am Montag sollte ein Regierungsabkommen unterzeichnet werden, das die finanzielle Unterstützung der
Berlin (dpa) - Es hätte eine Bundestags-Karriere ohne Brüche werden können. Von 1980 an saß Hermann Otto Solms andauernd im Deutschen Bundestag. Doch 2013 flog die FDP raus und die Parlamentskarriere des «Prinzen» bekam einen Knick. Nach dem
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank braucht einen neuen obersten Betriebsratschef. Der Vorsitzende des Konzern- und Gesamtbetriebsrats, Stefan Rudschäfski, gibt die Ämter aus gesundheitlichen Gründen ab, wie die Bank am Montag in Frankfurt
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung gibt den Weg frei für den lange auf Eis liegenden Verkauf von drei deutschen U-Booten an Israel. Noch am Montag sollte ein Regierungsabkommen unterzeichnet werden, dass die finanzielle Unterstützung der
Magdeburg (dpa) - Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat zur kommenden Saison den schwedischen Nationalspieler Albin Lagergren verpflichtet. Der 25 Jahre alte rechte Rückraumspieler kommt vom schwedischen Champions-League-Teilnehmer IFK
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Wetter

Berlin


(23.10.2017 15:13)

9 / 11 °C


24.10.2017
10 / 14 °C
25.10.2017
12 / 16 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Schwerpunkte der Plena ...

The Daily Vertical: Co ...
The Daily Vertical: Co ...

...
Bundesregierung besieg ...

Schweiz des Balkans ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum