Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Jubel und Kritik zum Nobelpreis

Schweden
13.10.2016
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Jubel und Enttäuschung über Literaturnobelpreis für Bob Dylan
Die Vergabe des Literaturnobelpreises an Bob Dylan hat viele Prominente überrascht. Einige sind voll des Lobes, andere wundern sich über die höchste Literaturauszeichnung der Welt für einen Musiker.
Galerie
Stockholm (dpa) - Eine Auswahl von Zitaten vom Donnerstag:
Sara Danius von der Schwedischen Akademie kündigt den Literaturnobelpreisträger 2016 an: Bob Dylan.

«Glückwunsch! «Blowing in the wind» habe ich als 13-jähriger auf Konfirmandenfreizeit auf Ameland gelernt. Und: ich kann es noch singen.»
(Der SPD-Vorsitzende, Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel am Donnerstag bei Twitter)

"A welcome surprise"
«A welcome surprise! Nobel Prize to Bob Dylan celebrates poetic and engaged contribution to music and Literature over the last half century» (Eine willkommene Überraschung. Der Nobelpreis für Bob Dylan feiert einen poetischen und engagierten Beitrag zu Musik und Literatur im letzten halben Jahrhundert)
(EU-Parlamenstpräsident Martin Schulz am Donnerstag bei Twitter)

«Die Stockholmer Jury hat eine mutige Entscheidung getroffen, mit der sie auch in diesem Jahr wieder die Genregrenzen sprengt. Sie ehrt einen der größten Musiker des 20. Jahrhunderts, der wie kein anderer Millionen Menschen auf der ganzen Welt mitgerissen und mit seinen Texten und ihren tiefen Wahrheiten direkt ihre Herzen erreicht hat.»
(Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) in einer schriftlichen Stellungnahme des Auswärtigen Amtes)
... und die Medienvertreter reagieren.

«Gelegentlich erlaubt sich die Akademie ein «Späßken». Die Auszeichnung von Bob Dylan ist genauso ein Witz wie es die von Dario Fo war. Am besten, man lacht mit.»
(Literaturkritiker Denis Scheck in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur)

"Noh all dänne Johre"
«Noh all dänne Johre.....endlich: Bob Dylan bekommt den Literaturnobelpreis. Ich freue mich riesig !»
(Die Kölsch-Rock-Band BAP auf ihrer Facebookseite)

«?Niemand bestreitet, dass er ?ein genialer Musiker und ein großer Dichter ist, ich selbst habe ihn übersetzt (...) Aber es tut mir so Leid um die wahren Schriftsteller, Adonis, Ngugi, DeLillo und weitere 2-3, die den Preis beinahe in der Tasche hatten.»
(Der rumänische Schriftsteller Mircea Cartarescu bei Facebook)

«Don‘t think twice it‘s all right.»
(Deutschrocker Peter Maffay reagierte mit dem Titel eines Dylan-Songs).

«Ich habe den Eindruck, dass die schwedische Akademie seit einiger Zeit sich interesant machen will und zwar durch besonders ausgefallene und extravagante Namen, die sie da kürt. (...) Selbstverständlich sind Liedtexte, gerade die von Bob Dylan, natürlich wunderbar (...). Nur: Diese Texte sind keine eigenständige Lyrik, denn sie funktioneren nur, wenn sie gesungen sind.»
(Literaturkriterin Sigrid Löffler bei MDR aktuell)

«Ich finde es gut, wenn auch obskure Autoren den Preis bekommen, aber es war höchste Zeit, dass mal wieder jemand den Preis bekommt, der Millionen Menschen erreicht hat. Seit meiner Studentenzeit war er für mich eine Messlatte und ein Trost. Er hat mir gezeigt, dass es sich lohnt, komplexe Texte mit Musik zu verbinden - man kann damit Menschen erreichen.»
(Der Deutsch-Rocker Heinz Rudolf Kunze im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur)
29. Mai 2012 im Weißen Haus: US-Präsident Barack Obama verleiht Bob Dylan die Freiheitsmedaille.

"Hat es das schon mal gegeben?"
«Hat es das schon mal gegeben...? Den Literaturnobelpreis für einen Singer-Songwriter...? Egal - ich finde es wunderbar, dass Bob Dylan diesen Preis bekommt. Nichts könnte gerechtfertigter sein als die Vergabe des bedeutendsten Literaturpreises an den (meiner Meinung nach) größten lebenden Songpoeten der Welt.»
(Liedermacher Hannes Wader in einem schriftlichen Statement)

«Es ist eine große Genugtuung, dass endlich der überragende Vertreter der modernen Musikkultur und einer der größten Rockpoeten mit dem Nobelpreis Literatur geehrt wurde. Das war längst überfällig.»
(Konzertveranstalter Marek Lieberberg)

«Ich bin ein Dylan-Fan, aber dies ist ein schlecht durchdachter Nostalgie-Preis, herausgerissen aus den ranzigen Prostatas seniler, sabbernder Hippies.»
(Der britische Schriftsteller Irvine Welsh («Trainspotting») bei Twitter)

«Etwas Gutes inmitten dieser Sintflut schlechter Nachrichten. Gut gespielt, Bob.»
(Der ehemalige englische Fußballnationalspieler Gary Lineker bei Twitter)

«die chancen für mich, den Nobelpreis in Physik zu bekommen, haben sich gerade dramatisch erhöht»
(Schriftstellerin Sibylle Berg bei Twitter)

«Auch beim Literaturnobelpreis gilt: The times they are changing.» (Die Zeiten ändern sich)
(Der frühere Universal Music Geschäftsführer und heutige Berliner Kulturstaatssekretär Tim Renner in Anspielung auf den Dylan-Song «The Times they are a-changin‘»))

"Bob Dylan, Booooooob Dylan, Bobdylan!"
«Endlich!!!»
(Schauspieler Armin Rohde bei Twitter)

«Bob Dylan, Booooooob Dylan, Bobdylan!»
(TV-Moderator Jan Böhmermann bei Twitter)

Keine gute Platte mehr zu erwarten
Schriftsteller und Kolumnist Maxim Biller («Die Tochter») sieht den Literaturnobelpreis für Bob Dylan mit gemischten Gefühlen. «Bob Dylan wird dadurch klassisch werden, das finde ich ganz toll», sagte der 56-Jährige am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Doch der Preis werde ihm auch «die Luft nehmen».

«Nach dem Nobelpreis kann man kein gutes Buch und keinen guten Song mehr schreiben. Alle, die Dylan lieben, müssen sich davon verabschieden, dass er nochmals eine gute Platte machen wird», sagte Biller.



 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Schweden
03.04.2016
Schriftsteller, Poet, Philosoph, Redakteur und Professor: Lars Gustafsson war ein Multitalent, das mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde. Am Sonntag ist der Schwede nach kurzer Krankheit gestorben. Stockholm (dpa) - «Ich bin - kurz gesagt -
weiter
Deutschland
07.10.2015
Die Verkündung des Literaturnobelpreises steht bevor - und bei den Tipps auf den Preisträger liegen nicht nur die Dauerfavoriten vorn. Auf den Listen der Wettanbieter tauchen einige ungewohnte Namen auf. Stockholm (dpa) - Auf den
weiter
Deutschland
05.10.2015
Mit Trauer ist in Schweden die Nachricht vom Tod des Autors Henning Mankell aufgenommen worden. Stockholm (dpa) - Der TV-Darsteller des Kommissars Kurt Wallander, Schauspieler Krister Henriksson, sagte der Zeitung «Expressen»:
weiter
Deutschland
10.10.2013
Der Applaus fiel freundlich überrascht aus: Alice Munro ist zwar beileibe keine Unbekannte im Literaturzirkus, die Buchmacher führten sie dennoch in diesem Jahr nicht ganz vorne in ihrem Ranking. Die Meisterin der zeitgenössichen Kurzgeschichte
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Essen (dpa) - Der schwedische Investor Cevian will auch nach der Grundsatz-Entscheidung zur Aufspaltung des Thyssenkrupp-Konzerns weiter aktiv die Strategie mitbestimmen. «Wir sitzen nicht in den Aufsichtsgremien, um Ruhe zu geben, sondern im besten
Göteborg (dpa) - Beim schwedischen Nutzfahrzeughersteller Volvo könnten Materialfehler ein teures Nachspiel haben. Eine Komponente in der Abgasregelung verschleiße schneller als gedacht, teilte der zweitgrößte Lkw-Bauer der Welt am Dienstag mit.
Stockholm (dpa) - Tennisprofi Maximilian Marterer kann seine Niederlagen-Serie nicht stoppen. Der 23 Jahre alte Nürnberger musste zum Auftakt des ATP-Turniers von Stockholm bereits seine sechste Erstrunden-Schlappe in Serie bei ATP-Turnieren seit
Stockholm (dpa) - Die Regierungsbildung in Schweden geht in die zweite Runde. Parlamentspräsident Andreas Norlén erteilte am Montag dem Sozialdemokraten Stefan Löfven den Auftrag zu neuen Sondierungsgesprächen. Der - seit einer gescheiterten
Stockholm (dpa) - Die Regierungsbildung in Schweden geht in die zweite Runde. Parlamentspräsident Anders Norlén erteilte am Montag dem Sozialdemokraten Stefan Löfven den Auftrag zu neuen Sondierungsgesprächen. Der - seit einer gescheiterten
Stockholm (dpa) - Fünf Wochen nach der Parlamentswahl in Schweden gibt der Vorsitzende der konservativen Moderaterna-Partei, Ulf Kristersson, den Versuch der Regierungsbildung auf. Das teilte er am Sonntag in Stockholm mit. Parlamentspräsident
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
In Schweden findet jeder genau die Erholung, die er sucht: Familien kommen im Ferienhaus zur Ruhe, das mit seinem tiefen Karmesinrot an Astrid Lindgrens Bullerbü-Welt erinnert. In Stockholm wird ein Paar auf der Suche nach exquisiten
Kaum ein Land ist in der Lage, soviel für jeden einzelnen Menschen zu bieten: Kindheitserinnerungen, einst gestreut von Astrid Lindgren, werden in Schweden zur Realität; Naturliebhaber atmen die grenzenlose Freiheit von Wäldern, Wiesen, Bergen und
Wer die Schauplätze dieser Geschichten zum ersten Mal besucht, ist oft überrascht, dass die darin beschriebene Idylle tatsächlich existiert. Als Erwachsene können Sie sich hier – auf den Spuren Ihrer Kindheitserinnerungen – in aller
; für die schwedische Gemeinde Halmstad siehe Halmstad (Gemeinde).}}"Halmstad" ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Hallands län und der historischen Provinz Halland. Sie liegt auf halbem Weg zwischen Malmö und Göteborg an der Mündung des
Historischer Wasserturm von 1911 im Stadtpark (Höhe 58 m)TrelleborgenPalmen in Hafennähe"Trelleborg" (Standardschwedisch: ; städtischer Dialekt: ) ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Skåne län und der historischen Provinz Schonen. Die
"Uppsala" ist eine Großstadt in der schwedischen Provinz Uppsala län und der historischen Provinz Uppland. Uppsala ist Residenzstadt der Provinz und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.Die Stadt ist an der Bevölkerung gemessen nach Stockholm,
Wetter

Stockholm


(18.12.2018 13:38)

-3 / -1 °C


19.12.2018
-3 / 2 °C
20.12.2018
-1 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Wieder Aufregung um de ...
Verbrennungsmotor made ...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum