Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Netanjahu trifft Maas in Jerusalem - Spricht über Iran und Gaza

Israel
05.10.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Jerusalem (dpa) - Nach Ende der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen ist Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu noch mit Bundesaußenminister Heiko Maas zusammengetroffen. Netanjahus Büro teilte am Freitag nach dem Gespräch in Jerusalem mit, Netanjahu habe sich zufrieden über die Ergebnisse des Israel-Besuchs von Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrer Minister geäußert.

Netanjahu bekräftigte, er erwarte von der internationalen Gemeinschaft ein «entschlossenes Vorgehen gegen die iranische Aggression in Syrien und im Libanon». Der Regierungschef habe zudem betont, Israel werde hart auf jeden Angriff aus dem Gazastreifen auf Einwohner des israelischen Südens reagieren, hieß es in der Mitteilung.

Aus Sorge vor einer neuen Eskalation der Gewalt hatte Israels Armee am Donnerstag die Verlegung weiterer Truppen in das Gebiet am Rande des Gazastreifens beschlossen. Seit Ende März sind bei teilweise gewaltsamen Protesten an der Grenze zu Israel nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza 195 Palästinenser von israelischen Soldaten getötet worden. Die Palästinenser fordern unter anderem ein Ende der seit zehn Jahre andauernden Blockade durch Israel und auch Ägypten.

Die siebten deutsch-israelischen Regierungskonsultationen waren am Donnerstag mit einer gemeinsamen Erklärung zu Ende gegangen. Vereinbart wurden unter anderem ein Ausbau der Beziehungen in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft.

Auch mit Blick auf den zunehmenden Antisemitismus in Deutschland vereinbarten beide Seiten einen Jugendaustausch mit dem Ziel, ein deutsch-israelisches Jugendwerk zu schaffen. Die nächsten Konsultationen sollen 2019 in Deutschland abgehalten werden.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Israel
17.10.2018
Gaza City (dpa) - Three Palestinians were injured when Israel launched an airstrike on the Gaza Strip in response to earlier rocket attacks by suspected Palestinian militants, the health ministry said Wednesday in Gaza.One of the rockets hit a
weiter
Deutschland
16.10.2018
Wiesbaden (dpa) - Elf Prozent der Weltbevölkerung muss Hunger leiden. Im Jahr 2017 seien weltweit insgesamt 821 Millionen Menschen chronisch unterernährt gewesen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Damit sei die Zahl der Menschen,
weiter
Deutschland
17.10.2018
Wiesbaden (dpa) - Immer mehr Kleinkinder besuchen eine Kita, der Zuwachs ist allerdings geringer als im Vorjahr. Zum Stichtag am 1. März 2018 besuchten in Deutschland insgesamt 789 600 Kinder unter drei Jahre eine Tageseinrichtung, wie das
weiter
Israel
16.10.2018
Sydney (dpa) - Australia is "open" to shifting recognition of Israel‘s capital to Jerusalem while still being committed to a two-state solution, Prime Minister Scott Morrison said Tuesday."We are committed to a two-state solution and nothing
weiter
Israel
17.10.2018
Gaza City (dpa) - One Palestinian was killed in an Israeli strike on the Gaza Strip on Wednesday, the Gaza Health Ministry said, after Palestinian rocket fire hit a home in southern Israel.Two Israelis were lightly injured while running for cover
weiter
Niederlande
16.10.2018
Den Haag (dpa) - Auf Initiative der Niederlande hat in Den Haag eine neue internationale Klima-Kommission ihre Arbeit aufgenommen. Unter Vorsitz des früheren UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon soll ein Aktionsplan zum Schutz vor Klimaschäden
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Jerusalem (dpa) - Nach Ende der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen ist Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu noch mit Bundesaußenminister Heiko Maas zusammengetroffen. Netanjahus Büro teilte am Freitag nach dem Gespräch in Jerusalem
Jerusalem (dpa) - Mit einer gemeinsamen Erklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu sind die siebten deutsch-israelischen Regierungskonsultationen zu Ende gegangen. Merkel reiste am Donnerstagabend
Berlin/Jerusalem (dpa) - Deutschland und Israel wollen bei der Aufklärung von NS-Raubkunstfällen weiter eng zusammenarbeiten. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) teilte am Donnerstag nach den gemeinsamen Regierungskonsultationen in
Jerusalem (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei ihrem Israel-Besuch versichert, die Bundesregierung werde weiterhin entschlossen gegen Antisemitismus in Deutschland kämpfen. «Dass nach wie vor jüdische Einrichtungen in Deutschland nicht
Jerusalem (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich erneut zur deutschen Verantwortung für eine sichere Zukunft Israels bekannt. Sie stehe dafür, dass die «immerwährende Verantwortung» Deutschlands für die Nazi-Verbrechen an den Juden
Jerusalem (dpa) - Anlässlich der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen hat der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu die Freundschaft beider Länder gewürdigt und sich erneut gegen das Atomabkommen mit dem Iran gestellt. Das
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die älteste Quelle für das Wort „Israel" ist die ägyptische Merenptah-Stele (heute im Ägyptischen Museum in Kairo). Sie beschreibt einen Feldzug gegen ein Volk Israel im Lande Kanaan und wird auf das Jahr 1211 v. Chr. datiert. Die
"Hura" (, ) ist ein beduinisches Dorf im Südbezirk Israels. Es liegt 15 km nordöstlich von Beerscheba in der Nähe von Meitar.HuraDas Dorf wurde 1989 gegründet und 1996 zum Lokalverband erhoben. Im Jahr 2000 fanden die ersten Wahlen zum
__NOTOC__"Jawne" (, arabisch , "Yibnah") ist eine Stadt in Israel, knapp 30 Kilometer südlich von Tel Aviv. GeschichteAntikeDie Geschichte des Ortes reicht weit zurück. Das historische Jawne hat seine Wurzeln in kanaanäischer Zeit (ca.
"Migdal haEmek" (hebr. , arabisch ; „Turm des Tales“) ist eine Stadt im Nordbezirk Israels mit 24.700 Einwohnern (2005). Sie liegt wenige Kilometer südwestlich von Nazaret. Migdal haEmek wurde nach der Gründung des Staates Israel als
"Sderot" oder , (, auf Deutsch „Boulevard“, arabisch ) ist eine Stadt im südlichen Israel. Sie liegt im Westteil der Negev-Wüste unweit des nördlichen Gazastreifens.Allgemeine InformationenSderot hat knapp 19.300 Einwohner (2007), etwa vierzig
"Lod" (; / "al-Ludd") ist eine Stadt in Israel. Sie liegt im Zentralbezirk etwa 20 Kilometer östlich von Tel Aviv am Fluss Ajalon. Bis 1948 hatte die Stadt den Namen "Lydda". 2007 hatte Lod knapp 67.000 Einwohner.Geschichte und BedeutungLod war
Wetter

Tel Aviv-Jaffa


(18.11.2018 19:09)

16 / 24 °C


19.11.2018
17 / 23 °C
20.11.2018
17 / 22 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Das Spiel als Teil der ...
...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum