Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Zografos

Griechenland, Zografos
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Zografos" (, auch "Zographos" und häufig in der Genitivform "Zografou" verwendet) ist ein Vorort im Osten der griechischen Hauptstadt Athen.

Lage
Zografos ist im Osten Athens gelegen, etwa 5 km von der Akropolis, westlich des Ymittos, nordöstlich des Flüsschens Ilisos.
Es grenzt im Westen an die Stadt Athen, im Norden an Cholargos und Papagos, im Süden an Kesariani und im Osten an Peania.

Zur Gemeinde gehören die Stadtviertel Goudi, Paleo Zografou, Neo Zografou und Ano Ilisia.

Geschichte
Die heutigen Bezirke Ano Ilisia, Goudi und Zografos wurden früher Kouponia genannt, wohl nach der Verteilung der Grundstücke am Ymittos; 1793 erhielt jeder Ottomane sechs Lose (Landstücke).

Die Gegend war ursprünglich landwirtschaftlich für Gemüseanbau und Weinbau genutzt und teilweise bewaldet.
Ioannis Zografos (*1844 in Kalavryta), nach dem die Gemeinde ihren Namen erhielt, war Universitätsprofessor für Volkswirtschaft. Er teilte 1902 ein von ihm erworbenes Stück Land in kleine Grundstücke auf, die er nach dem ersten Weltkrieg zu verkaufen begann. So entstand eine Ansiedlung, die 1929 mit etwa 100 Häusern die Landgemeinde Zografou bildete. Ioannis Zografos behielt lediglich ein Stück Land am Zusammentreffen der heutigen Boulevard Papagou und Zografou. Ioannis Zografos hatte fünf Söhne: Konstantinos, Georgios, Nikolaos (genannt „Nick the Greek“) Spyridon und Sotiris (der später der erste Bürgermeister von Zografos wurde), sowie drei Töchter, Pavlina, Zinovia und Maria.

1930 gründete Ministerpräsident Eleftherios Venizelos die erste Volksschule, das Zographio, an derselben Stelle, an der sich heute gegenüber der Kirche Agios Theraponta die Volksschulen befinden. Eines der Klassenzimmer diente auch als Büroraum der neugegründeten Landgemeinde Zografos.
Die allmählich wachsende Ansiedlung bezog angrenzende Gebiete ein. Es entstanden ansehnliche Villen, die teilweise heute noch erhalten sind, wie etwa die Villa Kostas Zografos, heute ein Kindergarten, die Villa Bonaparte, die heute das Familienberatungszentrum der Gemeinde beherbergt sowie die Villa Gounaropoulos, heute ein Museum.

1948 wurde Zografos zur Gemeinde erhoben.

Zum Gemeindegebiet gehört der Campus der Technischen Universität Athen

Sehenswürdigkeiten

*Gounaropoulos Museum in der gleichnamigen Straße, benannt nach dem Maler Giorgios Gounaropoulos (1890-1977).
*Marika Kotopouli Museum, gegründet 1990, ein Museum moderner Kunst. Das 1926 errichtete Gebäude war das Ferienhaus der bekannten griechischen Schauspielerin Marika Kotopouli (1887-1953), nach der das Museum benannt ist. Während der deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg war es von den deutschen Besatzungstruppen beschlagnahmt, später beherbergte es eine Polizeistation, bis es schließlich restauriert und für bedeutende Ausstellungen bereitgestellt wurde.

Persönlichkeite
*Nikos Kourkoulos (1934-2007) Schauspieler


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 22.08.2019 20:57 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
In Athen verschmelzen Vergangenheit und Zukunft wie kaum woanders auf der Welt. Die antiken Monumente bilden den klassischen Hintergrund einer modernen und trendigen Stadt. Gerade diese Kontraste machen Athen so spannend und zu einer der
Das relativ kleine Griechenland zählt immerhin acht Großstädte mit mehr als 100000 Einwohnern. Neben der Kapitale Athen, sind Thessaloniki und Patras die wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes. Athen ist die Kapitale
Das relativ kleine Griechenland zählt immerhin acht Großstädte mit mehr als 100000 Einwohnern. Neben der Kapitale Athen, sind Thessaloniki und Patras die wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes. Athen ist die Kapitale
Das relativ kleine Griechenland zählt immerhin acht Großstädte mit mehr als 100000 Einwohnern. Neben der Kapitale Athen, sind Thessaloniki und Patras die wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes. Athen ist die Kapitale
Nein, die Wiege der Menschheit sucht man in Griechenland vergeblich. Dennoch mischen die Hellenen im Kinderbett-Ranking ganz vorne mit. Das Land der Philosophen, Dichter und Götter gilt als Keimzelle Europas und der Demokratie. Und dorthin strömen
Hier lag einst das Kloster Morphonou, ein von Lateinern gegründeter Klostersitz. Im Jahre 980 n. Chr. Erschien hier ein „Leone von Benevento“ mit sechs Schülern. Ihre Anwesenheit lässt sich bis in das Jahr 990 verfolgen.
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Die Zahl der Todesopfer der Überschwemmungen in Griechenland ist am Wochenende auf 20 gestiegen. «Wir suchen noch nach mindestens zwei Vermissten», sagte ein Offizier der Küstenwache am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Seine Kollegen hatten
Bekommt Griechenland frisches Geld? Der Dauerbrenner beschäftigte am Montag abermals die Euro-Gruppe in Luxemburg. Es ging um 2,8 Milliarden Euro aus dem laufenden dritten Hilfsprogramm für das hoch verschuldete Land. Am Ende entschieden die
Reformen gegen Milliardenhilfen - so lautet der Deal bei der Griechenland-Rettung. Verhandlungen über frisches Geld ziehen sich seit Monaten hin. Nun kommt Bewegung in die Sache. Brüssel (dpa) - Im griechischen Schuldendrama wird wieder einmal
Wetter

Athen


(22.08.2019 20:57)

6 / 16 °C


23.08.2019
7 / 14 °C
24.08.2019
8 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Preisgelder der UEFA N ...
Bitcoin nimmt wieder F ...

Urlaub an der Mosel od ...
Auferstanden aus Rouen ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum